Sie sind hier:

Peking geht auf Konfrontation - Handelsstreit: China sagt Gespräche mit USA ab

Datum:

Neue Zölle fachen den Handelskonflikt zwischen den USA und China an. Ein Besuch in den USA sollte für Deeskalation sorgen - doch dazu kommt es nun nicht.

Container aus China im Hafen von Savannah (USA). Archivbild
Container aus China im Hafen von Savannah (USA). Archivbild Quelle: Stephen B. Morton/AP/dpa

China hat nach einem Bericht des "Wall Street Journal" die für kommende Woche geplanten Handelsgespräche mit den USA abgesagt. Grund dafür sei die neueste Runde von Strafzöllen, die von beiden Seiten in dieser Woche verhängt wurden.

Ursprünglich wollte Chinas Vizepremier Liu He nach Washington reisen, um über eine Deeskalation des Handelskriegs zu reden. US-Präsident Donald Trump hatte Anfang der Woche beschlossen, die Hälfte aller Warenimporte aus China mit Sonderzöllen zu überziehen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.