ZDFheute

Altmaier setzt auf Deeskalation

Sie sind hier:

Handelskonflikt mit den USA - Altmaier setzt auf Deeskalation

Datum:

Der Handelskonflikt zwischen den USA und Europa schwelt seit langem. Eine weitere Eskalation wären höhere US-Zölle auf Autos. Das will die Bundesregierung unbedingt vermeiden.

Altmaier (l., CDU) und Mnuchin.
Altmaier (l., CDU) und Mnuchin.
Quelle: Susanne Eriksson/dpa

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) setzt trotz anhaltender Differenzen auf eine Deeskalation im Handelskonflikt zwischen den USA und der EU. Altmaier sagte nach einem Treffen mit US-Finanzminister Steven Mnuchin in Washington, er halte es für möglich, dass eine Zuspitzung vermieden und die Probleme gelöst werden könnten.

Altmaier sprach von "schwierigen Gesprächen in einem schwierigen internationalen Umfeld." Die Amerikaner aber seien für ihn immer noch "Partner und Freunde".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.