Sie sind hier:

Harte Flüchtlingspolitik - Orban sieht sich als Vorbild

Datum:

Der ungarische Ministerpräsident Orban verteidigt die harte Flüchtlingspolitik seines Landes - und sieht sich dabei als Vorbild für Europa.

Seehofer (links), Orban (Mitte) und Dobrindt.
Seehofer (links), Orban (Mitte) und Dobrindt. Quelle: Andreas Gebert/dpa

Der umstrittene ungarische Ministerpräsident Viktor Orban hat die harte Flüchtlingspolitik seines Landes verteidigt - und sieht sich dabei als Kämpfer für den europäischen Volkswillen und Vorbild für Europa.

Die Migrationsfrage sei in Europa zu einer "Demokratieproblematik" geworden, sagte Orban nach Gesprächen mit der CSU-Landesgruppe im oberbayerischen Kloster Seeon. Ungarn steht in der EU in der Kritik, weil das Land Quoten bei der Flüchtlingsverteilung ablehnt.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.