Sie sind hier:

Hartz-IV-Bekenntnis - Scharfe SPD-Kritik an Scholz

Datum:

Der Frieden bei der SPD ist hin. Vizekanzler Scholz will erstmal regieren, statt über Hartz-IV-Alternativen zu sprechen. Das sehen andere in der Partei anders.

Das Thema Hartz IV abzuwürgen, sei ein Fehler, sagt Simone Lange.
Das Thema Hartz IV abzuwürgen, sei ein Fehler, sagt Simone Lange. Quelle: Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild/dpa

Die Kandidatin für den SPD-Vorsitz, Simone Lange, hat sich empört gezeigt über Aussagen von Vizekanzler Olaf Scholz (SPD), der eine grundlegende Hartz IV-Reform derzeit ablehnt. "Ich erwarte (...), dass wir über dieses Thema offen diskutieren", sagte die Flensburger Oberbürgermeisterin der dpa.

Man müsse offen reden über eine Abschaffung und die grundlegende Reform der Sozialgesetzgebung. Scholz pocht derzeit auf die Beibehaltung des Grundprinzips Fördern und Fordern.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.