Sie sind hier:

Hauptversammlung im November - ADAC will Beiträge erhöhen

Datum:

Seit 2014 sind die ADAC-Beiträge stabil. Doch der Verein schreibt rote Zahlen. Das könnte nun Folgen für die Mitglieder haben.

ADAC-Pannenhelfer im Einsatz. Archivbild
ADAC-Pannenhelfer im Einsatz. Archivbild
Quelle: Christophe Gateau/dpa

Die 21 Millionen ADAC-Mitglieder sollen ab nächstem Jahr höhere Beiträge zahlen. Präsidium und Verwaltungsrat wollen die Beitragserhöhung und die Einführung einer neuen Premium-Mitgliedschaft auf einer außerordentlichen Hauptversammlung am 14. November in München beschließen lassen.

Laut ADAC-Präsident August Markl soll die Beitragsanpassung mit dafür sorgen, dass der ADAC "2020 schwarze Zahlen schreiben kann". Seit drei Jahren schreibt Deutschlands größter Verein operativ rote Zahlen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.