Sie sind hier:

Hauptversammlung in München - Siemens-Chef verteidigt Job-Abbau

Datum:

Nach harter öffentlicher Kritik verteidigt Siemens-Chef Kaeser erneut den geplanten Personalabbau. Für den Standort Görlitz könnte es aber Hoffnung geben.

Siemens-Chef Joe Kaeser musste harte Kritik einstecken.
Siemens-Chef Joe Kaeser musste harte Kritik einstecken. Quelle: Sven Hoppe/dpa

Siemens-Chef Joe Kaeser hat die geplanten massiven Einschnitte im Kraftwerksgeschäft als unvermeidlich verteidigt. Angesichts eines Ergebniseinbruchs im ersten Geschäftsquartal sei der Handlungsbedarf "sogar dringlicher geworden", sagte Kaeser vor Beginn der Hauptversammlung in München.

Für den Standort Görlitz in Sachsen brachte Kaeser aber eine mögliche Lösung ins Spiel. Man erwäge ein "Industriekonzept Oberlausitz", sagte er. Vorstellbar wäre etwa, dass das Werk eigenständiger werde.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.