Sie sind hier:

Haushalt 2018 gebilligt - Athen will raus aus Hilfsspirale

Datum:

Griechenland wird seit 2010 mit internationalen Krediten vor der Pleite bewahrt. Im August 2018 will das Land wieder auf eigenen Beinen stehen.

Alexis Tsipras im Parlament.
Alexis Tsipras im Parlament. Quelle: Thanassis Stavrakis/AP/dpa

Das griechische Parlament hat den Haushalt für 2018 gebilligt. Nach einer fünftägigen Debatte votierten 153 Abgeordnete für den Etat, 144 stimmten dagegen. Der Etat basiert auf einem Wirtschaftswachstum von 2,5 Prozent. Ministerpräsident Alexis Tsipras zeigte sich zuversichtlich, dass dieser Haushalt der letzte im Rahmen der Hilfsprogramme ist.

Das dritte Hilfsprogramm von bis zu 86 Milliarden Euro läuft bis August 2018. Dann will Griechenland wieder auf eigenen Beinen stehen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.