Sie sind hier:

Haushaltsstreit mit Brüssel - Conte will Sanktionen abwenden

Datum:

Die Regierung in Rom verteidigt ihre Neuverschuldungspläne in Brüssel. Premierminister Conte hofft aber, dass Milliardenstrafen abgewendet werden können.

Giuseppe Conte (l.) und Jean-Claude Juncker.
Giuseppe Conte (l.) und Jean-Claude Juncker.
Quelle: Geert Vanden Wijngaert/AP/dpa

Trotz Verstoßes gegen die Regeln der Eurozone hofft der italienische Ministerpräsident Giuseppe Conte, dass seinem Land ein Sanktionsverfahren erspart bleibt. Nach einem Gespräch mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker sagte Conte, er sei zuversichtlich, dass Dialog dazu führen könnte, ein solches Verfahren zu vermeiden.

Allerdings blieb unklar, welche Zugeständnisse Italien machen könnte. Juncker selbst betonte, der Dialog solle nicht abreißen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.