Sie sind hier:

Havarie der "Glory Amsterdam" - Ermittlungen gegen Schiffskapitän

Datum:

Die Bergung des Frachters vor Langeoog dauerte Tage. Dass es überhaupt so kompliziert wurde, lastet die Polizei der Schiffsführung an.

Bergung des Frachters «Glory Amsterdam»
Bergung des Frachters «Glory Amsterdam» Quelle: Hans Sehringer/dpa

Nach der Havarie des Frachters "Glory Amsterdam" in der Nordsee ermittelt die Wasserschutzpolizei gegen den Kapitän. Es bestehe ein Anfangsverdacht wegen Gefährdung des Schiffsverkehrs gegen den 48 Jahre alten Chinesen, teilte die Inspektion Oldenburg mit.

Demnach sollen wegen fehlender Kooperationsbereitschaft die ersten Bergungsversuche gescheitert sein. Daher sei der Frachter auf einer Sandbank vor Langeoog gestrandet. Die "Glory Amsterdam" hatte sich im Sturm "Herwart" losgerissen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.