Sie sind hier:

Hilfe im Konflikt mit Russland - Ukraine hofft auf Kanzlerin Merkel

Datum:

Die Ukraine fürchtet einen Angriff aus Russland. Im Konflikt mit Moskau richten sich die Augen von Präsident Poroschenko auch hilfesuchend nach Berlin.

Poroschenko baut auf Angela Merkel an seiner Seite. Archivbild
Poroschenko baut auf Angela Merkel an seiner Seite. Archivbild
Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Im sich zuspitzenden Konflikt mit Russland hofft der ukrainische Präsident Petro Poroschenko auf die Hilfe von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Sie sei eine große Freundin der Ukraine, sagte er der "Bild"-Zeitung.

"Im Jahr 2015 hat sie durch ihre Verhandlungen in Minsk schon einmal unser Land gerettet", sagte Poroschenko. "Wir hoffen darauf, dass sie uns zusammen mit unseren anderen Alliierten noch einmal so sehr unterstützt." Zugleich habe er die Nato um Unterstützung gebeten.

Auch US-Präsident Donald Trump sprach sich dafür aus, dass Merkel in dem Konflikt vermittelt. Die "New York Post" veröffentlichte am Mittwoch einen Bericht mit Auszügen eines Interviews mit dem Präsidenten, in dem Trump den Vorfall im Asowschen Meer kritisiert.

"Wir werden sehen, wir werden herausfinden, was passiert ist. Ich mochte den Vorfall nicht und wir bekommen einen Bericht darüber, was passiert ist", zitierte die Zeitung den US-Präsidenten. Laut dem Blatt fügte er dann hinzu: "Angela, lasst uns Angela einbeziehen!". Trump sprach sich demnach auch dafür aus, neben Merkel auch Frankreich einzubeziehen - ließ aber offen, was die beiden Regierungen genau tun sollten.

Merkel hat sich bereits in den Konflikt eingeschaltet und am Montag erst mit dem ukrainischen Staatschef Petro Poroschenko und dann mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin telefoniert.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.