Sie sind hier:

Hilfsorganisationen - Neues Beobachtungsschiff im Mittelmeer

Datum:

Italien will sie nicht mehr auf dem Meer haben. Nun fordern Hilfsorganisationen die Regierung in Rom erneut heraus. Sie schicken ein neues Schiff aufs Meer.

Die "Mare Jonio" auf dem Weg in das Mittelmeer
Die "Mare Jonio" auf dem Weg in das Mittelmeer
Quelle: Mediterranea/Sea Watch

Hilfsorganisationen haben ein Beobachtungsschiff ins Mittelmeer geschickt. Die "Mare Jonio" soll vor Libyen im Einsatz sein und Zeugenberichte sammeln. So möchte unter anderem die deutsche NGO Sea Watch aufzeigen, "wie Frauen, Männer und Kinder enormen Gefahren ausgesetzt sind", weil es keine Rettungsschiffe mehr gebe.

Das Schiff ist aber auch ausgerüstet, im Notfall Menschen zu retten. Die italienische Regierung in Rom lässt keine privaten Rettungsschiffe mit Migranten mehr in ihre Häfen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.