Sie sind hier:

Hilfspaket für Kohle-Ausstieg - Milliarde für Steinkohle-Standorte

Datum:

Lichtblick für das Rheinische Revier und das Ruhrgebiet: Das Milliarden-Hilfspaket für den Ausstieg aus der Kohle wird unterfüttert. Auch Steinkohle-Standorte sollen Geld bekommen.

Eine Milliarde für Steinkohle-Standorte. Archivbild
Eine Milliarde für Steinkohle-Standorte. Archivbild
Quelle: Robert Schlesinger/ZB/dpa

Das Bundeskabinett hat die Strukturhilfen für die vom Kohleausstieg betroffenen Regionen auf den Weg gebracht. NRW soll bis 2038 knapp 15 Milliarden von insgesamt 40 Milliarden Euro erhalten.

In das Eckpunkte-Papier zum Gesetz für den Strukturwandel wurden Zusagen für strukturschwache Steinkohle-Regionen eingefügt. An Standorten, an denen der Steinkohlesektor eine erhebliche wirtschaftliche Relevanz besitzt, sollen Projekte finanziell mit bis zu einer Milliarde Euro unterstützt werden.

Lesen Sie hier mehr über die Strukturhilfen:

Ein Schaufelradbagger fördert Braunkohle im Tagebau Profen

Kabinett will Strukturhilfen - Eine Menge Kohle für den Kohle-Ausstieg

Noch schaufeln die Bagger in den Braunkohlerevieren. Doch der Kohleausstieg kommt - spätestens 2038 soll Schluss sein. Das Bundeskabinett hat erste Maßnahmen auf den Weg gebracht.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.