Sie sind hier:

Hitze in Australien - 47,3 Grad nahe Sydney gemessen

Datum:

Bei Temperaturen nahe 50 Grad Celsius ist an Sport nicht mehr zu denken. Das mussten jetzt Tennisspieler in Australien einsehen.

Auch für Kristina Mladenovic waren die Temperaturen zu hoch.
Auch für Kristina Mladenovic waren die Temperaturen zu hoch. Quelle: Bernd Weißbrod/dpa

Die australische Millionenmetropole Sydney hat am Sonntag den heißesten Tag seit Jahrzehnten erlebt. In der westlichen Vorstadt Penrith wurde mit 47,3 Grad Celsius die höchste Temperatur seit dem Jahr 1939 gemessen.

Spitzen-Tennisspieler mussten das Spielfeld bei einem Vorbereitungsturnier auf die Australian Open verlassen. Der französische Tennisstar Kristina Mladenovic unterbrach das Spiel. Auf dem Platz hätten zu Beginn wahrscheinlich 50 Grad geherrscht, schrieb sie auf Twitter.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.