Sie sind hier:

Hitzewelle in Deutschland - Siebenschläfer bringt kurze Entspannung

Datum:

Nach den tropischen Temperaturen im Juni bedeuten selbst 30 Grad schon Erholung. Deutschland kann etwas verschnaufen. Aber nur kurz.

Archiv: Jennifer genießt am 01.07.2015 bei Temperaturen über 30 Grad Celsius in Frankfurt am Main ein eis in der Sonne
Leckere Abkühlung bei Hitze
Quelle: dpa

Nach dem heißesten Junitag seit Beginn der Wetteraufzeichnungen kommt auf Deutschland zum Siebenschläfertag wieder ein bisschen Entspannung zu. Am Donnerstag wird es zumindest im Norden etwas weniger warm, wie der DWD mitteilte. In Hamburg sind demnach knapp 30 Grad zu erwarten. Der Süden muss aber weiter mit tropischen Temperaturen klarkommen. Am Oberrhein bleibt es heiß bei 37 bis 38 Grad. Am Freitag geht es noch einmal etwas weiter runter.

Im Osten am heißesten

Die leichte Abkühlung hält aber nicht lange an - am Samstag kommt schon die nächste Welle heißer Sahara-Luft zu uns. 38,6 Grad waren am Mittwoch in Ostdeutschland gemessen worden - damit ist der bisherige Juni-Rekord geknackt. Der neue Höchstwert wurde nach vorläufigen Angaben an gleich zwei Orten erfasst: Im brandenburgischen Coschen an der deutsch-polnischen Grenze sowie im sächsische Bad Muskau. Den bisherigen Juni-Höchstwert hatten Meteorologen 1947 mit 38,5 Grad im baden-württembergischen Bühlertal erfasst.

Besonders heiß wurde es am Mittwoch auch mit 38,2 Grad in Manschnow (Brandenburg), Hoyerswerda (Sachsen), Cottbus (Brandenburg) und Möhrendorf-Kleinseebach (Bayern) mit je 38,1 Grad nach vorläufigen Angaben. "Im Osten lagen am Mittwoch die heißesten Orte Deutschlands", sagte DWD-Meteorologe Tobias Reinartz. In Berlin wurde mit 37,5 Grad ein Juni-Allzeithoch gemessen. Überhaupt gab es am Mittwoch in mehreren Bundesländern regionale Juni-Rekorde.

Steigende Unfallgefahr

Wie das Wetter am Siebenschläfer sich verhält, ist es sieben Wochen lang bestellt
Bauernregel

Bei den hohen Temperaturen ereigneten sich mehrere tödliche Badeunfälle in Deutschland. In Bayern starb ein 39-jähriger Mann in einem Weiher im Landkreis Regensburg. In Mecklenburg-Vorpommern starben ein 28-jähriger Mann und eine 83 Jahre alte Frau.

Am 27. Juni - dem Siebenschläfertag - soll sich laut Bauernregeln entscheiden, wie das Wetter in den nächsten sieben Wochen wird. "Wie das Wetter am Siebenschläfer sich verhält, ist es sieben Wochen lang bestellt", lautet eine von ihnen. Aus Sicht der Meteorologen ist für den weiteren Sommerverlauf jedoch nicht das Wetter an einem einzelnen Tag entscheidend, sondern die Wetterlage im gesamten Zeitraum von Ende Juni bis Anfang Juli.

So heiß waren die letzten Tage:

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.