Sie sind hier:

Hoch verschuldete Länder - IWF fordert mehr Disziplin

Datum:

Länder mit hohem Schuldenstand sollen nach Einschätzung des Internationalen Währungsfonds Puffer für schlechtere Zeiten aufbauen. Von Mehrausgaben rät er ab.

IWF-Europadirektor Poul Thomsen ist gegen Mehrausgaben.
IWF-Europadirektor Poul Thomsen ist gegen Mehrausgaben.
Quelle: Simela Pantzartzi/ANA-MPA/dpa

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat Länder mit hohem Schuldenstand in Europa aufgefordert, jetzt Puffer für schlechtere Zeiten zu bilden, statt Ausgaben zu erhöhen. Wirtschaftslage und Wachstum seien noch günstig, sagte Europa-Direktor Poul Thomsen bei der Jahrestagung von IWF und Weltbank in Indonesien.

Thomsen sprach damit Italien an, das mehr neue Schulden aufnehmen will als zunächst geplant. Damit würde der Gesamtschuldenstand auf 130 Prozent des Bruttoinlandsproduktes ansteigen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.