Sie sind hier:

Höchster Stand seit 27 Jahren - Immer mehr Masern-Fälle in den USA

Datum:

In Deutschland wird über eine Impfpflicht diskutiert, um vor allem die Masern auzurotten. In den USA galt die Krankheit im Jahr 2000 als besiegt. Die Zeiten sind lange vorbei.

Die US-Behörden rufen die Menschen zum Impfen auf. Archivbild.
Die US-Behörden rufen die Menschen zum Impfen auf. Archivbild.
Quelle: Ole Spata/dpa

Die Zahl der Masern-Fälle in den USA ist auf dem höchsten Stand seit 1992 gestiegen. Seit Anfang 2019 hat es bereits 971 Masern-Erkrankungen gegeben, teilte die Gesundheitsbehörde CDC mit.

Die Krankheit sei in 26 der 50 US-Bundesstaaten registriert worden. "Wenn diese Ausbrüche sich im Sommer und Herbst fortsetzen, könnten die USA ihren Status als masernfreies Land verlieren", schrieb die Behörde auf ihrer Website. Die CDC rief die Bevölkerung daher erneut dazu auf, sich impfen zu lassen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.