Sie sind hier:

Hoffen auf türkische Hilfe - Maas will Idlib-Desaster stoppen

Datum:

Syrische Regierungstruppen bereiten den Sturm auf die Rebellenhochburg Idlib vor. Millionen Zivilisten sind in Gefahr. Außenminister Maas hofft auf die Türkei.

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) in Ankara.
Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) in Ankara.
Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Außenminister Heiko Maas hat während seines Türkei-Besuchs auf eine diplomatische Lösung für die syrische Rebellenregion Idlib gedrungen. "Die Türkei wird morgen zusammen mit Russland und dem Iran ein Treffen haben, um darüber zur reden", sagte Maas in der ARD.

"Deshalb haben wir die Türkei und die Vertreter der Türkei noch einmal ermuntert, dieses Treffen zu nutzen, auf die anderen einzuwirken, eben nicht mit großen Bombardements dieses humanitäre Desaster in Idlib anzurichten."

Lesen Sie hier mehr über Assads fragwürdigen Frieden und die bevorstehende Schlacht um Idlib.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.