Sie sind hier:

Hoffnung auf Ende des Krieges - Friedensgespräche für den Jemen

Datum:

Kann es eine Rettung geben für Hungernde und Kriegsopfer im Jemen? In Schweden beginnen Friedensgespräche. Der Weg zum Durchbruch wird lang werden.

Anhängerinnen der Huthi-Rebelllen (Archiv).
Anhängerinnen der Huthi-Rebelllen (Archiv).
Quelle: Hani Al-Ansi/dpa

Eine Delegation der Huthi-Rebellen ist zu Friedensgesprächen nach Stockholm geflogen. Die UN bezeichnen die Lage im Jemen als schwerste humanitäre Krise der Welt. Zwölf Millionen Menschen stehen vor einer Hungersnot. In dem Bürgerkrieg starben mehr als 10.000 Menschen.

Im Jemen kämpfen die Huthis gegen die Regierung, die von der saudisch geführten Militärkoalition unterstützt wird. Das sunnitische Saudi-Arabien sieht in den Rebellen einen Verbündeten seines schiitischen Erzfeindes Iran.

Warum steckt der Jemen in einer so großen Krise? Lesen Sie hier alle Hintergründe:

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.