Sie sind hier:

Hoffnung trotz Minimalkonsens - UN-Chef Guterres lobt G20-Kompromiss

Datum:

Die Abschlusserklärung vom G20-Gipfel in Buenos Aires hat viel Kritik ausgelöst. UN-Chef Guterres aber will vor allem das Positive sehen.

UN-Generalsekretär Guterres bleibt optimistisch. Archivbild
UN-Generalsekretär Guterres bleibt optimistisch. Archivbild
Quelle: Li Muzi/XinHua/dpa

Nach dem Minimalkonsens beim G20-Gipfel in Buenos Aires hat UN-Generalsekretär Antonio Guterres den mühsam ausgehandelten Kompromiss gelobt. Die gemeinsame Abschlusserklärung der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer unterstütze die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung, sagte der UN-Chef.

Obwohl beim Klimaschutz nur die Differenzen festgeschrieben wurden, sah Guterres dennoch Anlass zur Hoffnung. Der Kompromiss stärke auch den Kampf gegen den Klimawandel, sagte er.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.