Sie sind hier:

Hoher Handelsüberschuss - Merkel weist US-Kritik zurück

Datum:

Der Handelskonflikt zwischen den USA und Europa geht weiter. Trump sieht sein Land im Hintertreffen und greift Deutschland an. Doch Kanzlerin Merkel kontert.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) beim Wirtschaftstag 2018.
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) beim Wirtschaftstag 2018.
Quelle: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Kritik von US-Präsident Donald Trump am hohen deutschen Handelsüberschuss zurückgewiesen. Sie sagte beim Wirtschaftstag des CDU-nahen Wirtschaftsrats, bei der Berechnung werde nur der Warenaustausch mit einbezogen, nicht aber Dienstleistungen.

Würden diese mitzählen, hätten die USA einen großen Handelsüberschuss. Darauf hatten auch schon deutsche Ökonomen verwiesen. Zudem seien die deutschen Direktinvestitionen in den USA höher als umgekehrt, so Merkel.

US-Präsident Trump ist der Meinung, insbesondere Deutschland und China leben auf Kosten der USA. Deshalb will er ihren Handelsüberschuss ändern, so ZDF-Korrespondent Ulf Röller

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.