Sie sind hier:

Holocaust-Gedenkfeier - Gedenken in Yad Vashem ohne Duda

Datum:

Bei der Holocaust-Gedenkfeier in Yad Vashem werden Vertreter der Alliierten des Zweiten Weltkriegs sowie Deutschlands und Israels sprechen. Polens Präsident fühlt sich ausgegrenzt.

Präsident Duda bei einem früheren Besuch in Yad Vashem. Archiv
Präsident Duda bei einem früheren Besuch in Yad Vashem. Archiv
Quelle: Dan Balilty/AP/dpa

Polens Präsident Andrzej Duda wird nicht an der Holocaust-Gedenkfeier in Yad Vashem am 23. Januar in Jerusalem teilnehmen. Trotz mehrerer diplomatischer Interventionen habe er keine positive Reaktion der Organisatoren auf seine Forderung bekommen, dort auch eine Rede zu halten, sagte Duda.

Duda verwies darauf, dass Polen das Land sei, aus dem die meisten Opfer des Holocausts stammten - drei Millionen Juden. Es sei ein Schlag gegen die Menschen, die ihr Leben gelassen hätten, um Juden zu retten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.