Sie sind hier:

Holocaust-Gedenktag - AfD-Erfolge schmerzen Knobloch

Datum:

Die AfD hat im Bundestag 92 Sitze und ist in 14 der 16 Landtage vertreten. Charlotte Knobloch sieht das mit Sorge.

Knobloch sieht in der AfD eine Bedrohung für die Demokratie.
Knobloch sieht in der AfD eine Bedrohung für die Demokratie. Quelle: Sven Hoppe/dpa

Anlässlich des Holocaust-Gedenktags an diesem Samstag hat die frühere Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland, Charlotte Knobloch, ihr Bedauern über den Einzug der AfD in den Bundestag geäußert.

"Es schmerzt, dass in Deutschland eine Partei drittstärkste Kraft werden konnte, die in ihren Reihen nicht nur Geschichtsklitterung und Antisemitismus duldet, sondern auch Rassismus, Rechtsextremismus und völkischen Nationalismus", sagte sie der "Passauer Neuen Presse".

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.