Sie sind hier:

Holocaustgedenkstätte - Deutsche Konzerne unterstützen Yad Vashem

Datum:

Wie Daimler, die Deutsche Bahn, die Deutsche Bank und VW stiftet auch der BVB eine Million Euro für einen Neubau in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem.

Die Halle der Namen in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem.
Die Halle der Namen in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem.
Quelle: Nir Alon/ZUMA Wire/dpa

Die Holocaustgedenkstätte Yad Vashem in Israel erhält fünf Millionen Euro von deutschen Unternehmen. Borussia Dortmund, Daimler, Deutsche Bahn, Deutsche Bank und Volkswagen stiften je eine Million Euro für das neue "Haus der Sammlungen".

Das teilte der Freundeskreis Yad Vashem mit. Das Projekt werde von den Unternehmen unter anderem als Zeichen der Verbundenheit mit den Opfern des Holocausts unterstützt. Yad Vashem beherbergt die weltweit größte Sammlung von Objekten aus der Zeit des Holocaust.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.