HSV trennt sich von Sportvorstand

Sie sind hier:

Nach verpasstem Aufstieg - HSV trennt sich von Sportvorstand

Datum:

Nach dem Aus für Trainer Hannes Wolf (38) hat sich der HSV nach der verpassten Rückkehr in die Fußball-Bundesliga überraschend auch von Sportvorstand Ralf Becker (48) getrennt.

Ralf Becker, bisheriger Sportvorstand vom Hamburger SV, muss seinen Posten räumen.
Ralf Becker, bisheriger Sportvorstand vom Hamburger SV, muss seinen Posten räumen.
Quelle: dpa

Das teilt der Klub am Freitag mit. Der Aufsichtsrat des Vereins zog damit weitere Konsequenzen aus dem enttäuschenden Saisonverlauf und dem verpassten Wiederaufstieg.

Becker war seit Mai 2018 Sportvorstand beim HSV. Nachfolger wird Jonas Boldt, der zuletzt bei Bayer Leverkusen tätige Boldt soll noch am Freitag auf einer Pressekonferenz im Volksparkstadion vorgestellt werden. Am vergangenen Sonntag hatte Trainer Hannes Wolf den HSV letztmals vor seinem Abschied betreut.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.