Sie sind hier:

Hubschrauber-Piloten - Bundeswehr trainiert beim ADAC

Datum:

Die Bundeswehr hat offenbar Flugstunden beim ADAC gebucht. Laut einem Medienbericht gibt es bei der eigenen Hubschrauberflotte zu viele technische Probleme.

Der Militärhubschrauber NH90 leidet unter technischen Ausfällen.
Der Militärhubschrauber NH90 leidet unter technischen Ausfällen. Quelle: Carsten Rehder/dpa

Die Bundeswehr lässt ihre Piloten wegen des schlechten Zustands ihrer Hubschrauberflotte künftig auch in ADAC-Hubschraubern trainieren. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Spiegel". Das Verteidigungsministerium habe am vergangenen Dienstag per Vertrag für rund 21 Millionen Euro 6.500 Flugstunden beim Automobilclub eingekauft.

"Im Prinzip können wir eine Zusammenarbeit bestätigen. Zu Details und Umfang machen wir keine näheren Angaben", sagte ein Sprecher der ADAC SE.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.