Sie sind hier:

Hundeattacke in Hannover - Chico könnte am Leben bleiben

Datum:

Der Terrier Chico soll in Hannover seine beiden Besitzer totgebissen haben. Die Stadt möchte den Hund einschläfern. Nun gibt es einen anderen Vorschlag.

Wie geht es mit Chico weiter?
Wie geht es mit Chico weiter? Quelle: Holger Hollemann/dpa

Nach der tödlichen Hundeattacke auf zwei Menschen prüft die Stadt Hannover, ob der Staffordshire-Terrier-Mischling Chico in eine Spezialeinrichtung kommt. Das Tierheim, in dem Chico untergebracht ist, habe vorgeschlagen, den Hund in einer speziellen Einrichtung für auffällig gewordene Tiere unterzubringen, teilte die Stadt Hannover mit.

Ursprünglich wollte die Stadt den Hund einschläfern. Chico hatte am vergangenen Dienstag seine 52-jährige Besitzerin und deren 27-jährigen Sohn totgebissen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.