Sie sind hier:

Norwegen - Hundekrankheit kostet 25 Tiere das Leben

Datum:

Unter Hundehaltern in Norwegen geht die Angst um. Bei den Vierbeinern grassiert eine mysteriöse Krankheit, die tödlich enden kann. Tiermediziner forschen mit Hochdruck.

Zwei Hunde spielen im Park. Archivbild
Zwei Hunde spielen im Park. Archivbild
Quelle: Terje Pedersen/NTB scanpix/dpa

In Norwegen sind mehr als 25 Hunde an den Folgen einer mysteriösen Darminfektion gestorben. Alle Tiere litten recht plötzlich an Erbrechen und blutigem Durchfall. "Sie zeigen dieselben Symptome, aber wir wissen nicht, ob sie an derselben Krankheit gestorben sind", sagte Asle Haukaas vom Veterinärinstitut in Oslo.

Die Tiermediziner suchen mit Hochdruck nach der Ursache, bislang aber ohne Erfolg. Die meisten Vorfälle gab es rund um Oslo. Aber auch aus anderen Regionen wurden kranke Hunde gemeldet.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.