ZDFheute

"Dorian" zieht Richtung Kanada - 43 Tote auf Bahamas

Sie sind hier:

Hurrikan streift US-Küste - "Dorian" zieht Richtung Kanada - 43 Tote auf Bahamas

Datum:

Während Hurrikan "Dorian" Richtung Kanada zieht, kämpfen die Bahamas weiter mit den Folgen. Die Zahl der Toten ist auf 43 gestiegen. Tausende versuchen, die Inseln zu verlassen.

people get in a ferry at marsh harbour government port during an evacuation operation after hurricane dorian hit the abaco islan
Tausende Menschen versuchen derzeit, die Bahamas zu verlassen.
Quelle: reuters

Auf den Bahamas, wo "Dorian" zuerst Land erreicht hatte, ist die Zahl der Todesopfer erneut deutlich gestiegen. Premierminister Hubert Minnis teilte nach einem Bericht der Zeitung "The Tribune" mit, dass mindestens 43 Menschen ums Leben gekommen waren. Zuvor waren 30 Tote bestätigt worden. Die Regierung des karibischen Inselstaates ging davon aus, dass die Zahl noch erheblich steigen würde. Hunderte Menschen - manchen Berichten zufolge sogar Tausende - wurden noch vermisst. Tausende Menschen versuchten, den Inselstaat zu verlassen. Allein in Freeport kamen Augenzeugen zufolge am Freitag Tausende zum Hafen, um einen Platz an Bord eines Kreuzfahrtschiffs zu ergattern. Die Betreibergesellschaft bot denen, die über die nötigen Einreisedokumente verfügten, eine kostenfreie Passage nach Florida an. 

Am Freitag zog Hurrikan "Dorian" über einen küstennahen Teil des US-Bundesstaats North Carolina hinweg und hat für Überschwemmungen, Schäden und Stromausfälle gesorgt. Der Wirbelsturm sollte am Samstag in relativ großer Entfernung zur US-Küste an den Staaten Neuenglands vorbeiziehen, darunter etwa New York, Massachusetts und Maine, erklärte das Nationale Hurrikan-Zentrum (NHC).

Im weiteren Verlauf soll "Dorian" ab Samstagabend als abgeschwächter Sturm über Nova Scotia im äußersten Nordosten Kanadas hinwegziehen. "An unsere kanadischen Nachbarn, heute ist der Tag, sich auf Hurrikan 'Dorian' vorzubereiten", hieß es in einem NHC-Tweet.

An unsere kanadischen Nachbarn, heute ist der Tag, sich auf Hurrikan 'Dorian' vorzubereiten.
Nationales Hurrikan-Zentrum

200.000 Haushalte in North Carolina ohne Strom

"Dorian" war am Freitag als Hurrikan der schwächsten Kategorie in North Carolina auf eine Gruppe vorgelagerter Inseln getroffen und brachte Windgeschwindigkeiten von bis zu 150 Kilometern pro Stunde mit sich. Dort kam es zu großen Überschwemmungen, Häuser wurden abgedeckt, Bäume und Strommasten knickten um. Zeitweise verloren rund 200.000 Haushalte ihre Stromversorgung. Auf der Insel Ocracoke in der Inselgruppe Outer Banks saßen Hunderte Menschen zeitweise fest. Auf Bildern der Insel waren schwere Überflutungen zu sehen.

"Dorian" hatte die nördlichen Inseln der Bahamas am Sonntag als Hurrikan der kraftvollsten Kategorie getroffen und war erst am Mittwoch komplett über den Karibikstaat hinweggezogen. Er war der verheerendste Wirbelsturm auf den Bahamas und einer der stärksten im Atlantik seit Beginn moderner Aufzeichnungen. Es kam zu meterhohen Sturmfluten und großflächigen Überschwemmungen. Nach Schätzung des Roten Kreuzes wurden auf der Insel Grand Bahama und den Abaco-Inseln etwa 13.000 Wohnhäuser schwer beschädigt oder zerstört. Der bahamaische Gesundheitsminister Duane Sands sagte im Rundfunk, er glaube, die endgültige Zahl der Todesopfer werde "überwältigend" sein. Angesichts der Zerstörung kamen Helfer nur schwer in die betroffenen Gebiete. Einige von ihnen beschwerten sich, die Bürokratie der Behörden behindere die Einsätze.

US-Präsident Donald Trump sandte in einer auf seinem Twitter-Account veröffentlichten Videobotschaft seine besten Wünsche an die Menschen auf den Bahamas. Die Bahamas seien sehr hart getroffen worden, die USA würden unter anderem mit Wasser und Lebensmitteln helfen.

Deutsche Soldaten sollen auf Bahamas helfen

Auf den Bahamas sollen sich 70 deutsche Marinesoldaten an einem Hilfseinsatz beteiligen. Die Männer und Frauen seien auf dem niederländischen Docklandungsschiff "Johan de Witt", das Kurs auf die Bahamas nehme, hieß es am Freitag aus dem Verteidigungsministerium in Berlin. Das Schiff, ein Hubschrauberträger, liege vor der Karibikinsel St. Martin und erhalte am Wochenende Ladung und Material. Es soll spätestens am Montag auslaufen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.