ZDFheute

"Dorian" verwüstet Bahamas

Sie sind hier:

Die Spur des Hurrikans - "Dorian" verwüstet Bahamas

Datum:

Der Wirbelsturm tötet mindestens sieben Menschen, zerstört ganze Ortschaften: Fast zwei Tage lang wütet Hurrikan "Dorian" über den Bahamas. Unklar ist, wie es die US-Küste trifft.

Hurrikan "Dorian" hat Teile der Bahamas schwer verwüstet und mindestens sieben Menschen in den Tod gerissen. Bilder aus der Luft und Satellitenaufnahmen zeigten weitläufig zerstörte Landstriche, die unter Wasser standen. Premierminister Hubert Minnis sagte, neben den sieben bestätigten Opfern würden weitere erwartet.

"Wir müssen neu anfangen"

Mehr als 60 Prozent des 6.000-Einwohner-Ortes Marsh Harbour seien beschädigt, sagte Minnis, nachdem er sich erstmals aus der Luft ein Bild der Lage auf den Abaco-Inseln gemacht hatte. Die Armensiedlung The Mudd, in der vor allem haitianische Einwanderer lebten, war ihm zufolge komplett zerstört worden. Insgesamt lebten etwa 76.000 Menschen in den besonders betroffenen Gebieten. Im staatlichen Rundfunk und in sozialen Medien meldeten sich zahlreiche Bahamaer, die Angehörige vermissten. In weiten Teilen der Inseln war der Mobilfunk gestört.

Die Rettungseinsätze sind mittlerweile angelaufen - das war wegen des Unwetters lange nicht möglich. "Wir wollen nicht, dass Leute denken, wir hätten sie vergessen. (...) Wir wissen, in welchem Zustand Sie sind", sagte Tammy Mitchell vom Katastrophenschutz dem Radiosender ZNS Bahamas. Einsatzkräfte nutzten Jet-Skis und Boote, um Menschen aus Überflutungsgebieten zu holen. Bilder zeigten, wie Kinder und ältere Menschen in der Schaufel eines Räumfahrzeugs in sicherere Gebiete gebracht wurden.

Es ist totale Verwüstung. Es ist zerstört. Apokalyptisch. Es sieht aus, als wäre eine Bombe hochgegangen.
Lia Head-Rigby, Mitarbeiterin lokale Hilfsorganisation

In Teilen der Bahamas wird eine humanitäre Katastrophe befürchtet. Die British Royal Navy und eine Handvoll privater Hilfsorganisationen versuchten Nahrung und Medikamente zu den Überlebenden zu bringen. "Es ist totale Verwüstung. Es ist zerstört. Apokalyptisch. Es sieht aus, als wäre eine Bombe hochgegangen", sagte Lia Head-Rigby, die bei einer lokalen Hilfsorganisation für Hurrikanopfer mitarbeitet und über die hart getroffene Insel Abaco flog. "Man kann nicht das, was war, wieder aufbauen; wir müssen neu anfangen."

Sturm hat sich abgeschwächt

In der Nacht (Ortszeit) werde ein Schiff der britischen Marine die Abaco-Inseln erreichen und die Bewohner mit Lebensmitteln versorgen, sagte Regierungschef Minnis. Die US-Küstenwache war bereits seit Montag im Rettungseinsatz. Der Regierungschef sprach von weiteren Hilfsangeboten und bat um Spenden. Es handle sich um eine der schwersten nationalen Krisen der Geschichte des Landes. Er kündigte auch den Einsatz von Sicherheitskräften an, um die öffentliche Ordnung zu bewahren.

"Dorian" war am Sonntag als Hurrikan der höchsten Stufe 5 auf die Bahamas getroffen, zog nur langsam voran und wütete praktisch anderthalb Tage lang über der Insel Grand Bahama im Norden der Inselgruppe. Es handelte sich um den verheerendsten Wirbelsturm auf den Bahamas seit Beginn moderner Aufzeichnungen. Am Montag war "Dorian" über die Insel Grand Bahama gezogen und hatte sich nur noch quälend langsam weiter bewegt.

Noch keine Entwarnung für USA

Der Sturm zog am späten Abend abgeschwächt in Richtung der nahe gelegenen Südostküste der USA. Er hat mittlerweile Stufe 2, bringt aber immer noch gefährliche Windgeschwindigkeiten mit sich. Den Prognosen des Nationalen Hurrikan-Zentrums zufolge sollte "Dorian" zwischen der Nacht zum Mittwoch und der folgenden Nacht der Küste Floridas "gefährlich nah" kommen und dann in Küstennähe am Bundesstaat Georgia vorbeiziehen. Weiter nördlich, in South Carolina und North Carolina, könnte der Hurrikan auch direkt über die Küste wegziehen, warnten die Experten. Als Vorläufer des Hurrikans gab es an der Ostküste Floridas bereits starke Windböen und heftige Regenfälle. In Küstennähe war kaum mehr jemand auf der Straße zu sehen, abends verhängten die Behörden in manchen Orten ein Ausgangsverbot.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.