Sie sind hier:

Hymnenstreit mit der NFL - Trump lässt nicht locker

Datum:

Viele US-Sportstars knien während der Nationalhymne - aus Protest gegen soziale Ungerechtigkeit und Polizeigewalt. US-Präsident Trump macht das rasend.

Spieler der Miami Dolphins knien während der Nationalhymne.
Spieler der Miami Dolphins knien während der Nationalhymne. Quelle: Wilfredo Lee/AP/dpa

US-Präsident Donald Trump gibt im Streit um aus Protest knieende Spieler der NFL nicht nach. Vor den viel beachteten Spielen der Football-Profiliga am Feiertag Thanksgiving twitterte Trump, die NFL denke ja nun darüber nach, die Teams während der Nationalhymne in der Umkleidekabine zu lassen.

"Das ist fast so schlimm wie knien!", schrieb Trump. Er zieht seit Monaten gegen den Knie-Protest zu Felde, weil er ihn unpatriotisch und unangemessen findet.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.