Sie sind hier:

Hyperinflation des Bolivars - Venezuela streicht fünf Nullen

Datum:

Zuletzt prognostizierte der Internationale Währungsfonds (IWF) für Venezuela für das laufende Jahr eine Inflationsrate von einer Million Prozent.

Die 100-Bolivares-Scheine sollen bald weniger wert sein.
Die 100-Bolivares-Scheine sollen bald weniger wert sein. Quelle: Georg Ismar/dpa

Angesichts der galoppierenden Inflation in Venezuela will die sozialistische Regierung fünf Nullen aus der Währung streichen. Zudem soll der Bolivar künftig an die neue Kryptowährung Petro gekoppelt sein, sagte Präsident Nicolas Maduro.

Derzeit kostet ein US-Dollar etwa 3,5 Millionen Bolivar. Das ölreichste Land der Welt steckt seit Jahren in einer Wirtschaftskrise. Wegen Korruption und Misswirtschaft verfügt Venezuela kaum noch über Devisen, um Lebensmittel oder Medikamente zu importieren.

Zuletzt stiegen die Preise in Venezuela täglich um fast drei Prozent. Mehr dazu hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.