Sie sind hier:

Ifo-Chef Fuest zu Italien - "Eurozone droht neue Krise"

Datum:

Kehrt mit der neuen Regierung in Italien die Eurokrise zurück? Der Chef des renommierten ifo-Instituts empfiehlt bereits eine erste Gegenmaßnahme.

Italienischer Euro
Italienischer Euro Quelle: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Die künftige italienische Regierung aus Fünf-Sterne-Partei und fremdenfeindlicher Lega stellt aus Sicht des Münchner ifo-Instituts die Grundlagen der Eurozone infrage. "Der Eurozone droht eine neue Krise", warnte ifo-Chef Clemens Fuest.

"Die EZB sollte überprüfen, ob sie weiterhin italienische Staatsanleihen kaufen kann", sagte Fuest weiter. Die europakritische Koalition will trotz hoher Staatsverschuldung weniger sparen und dafür Steuern senken. Die Pläne sorgen seit Tagen für Unruhe.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.