Sie sind hier:

Im Alter von 72 Jahren - IAEA-Chef Amano gestorben

Datum:

Er hat seit 2009 die Internationale Atomenergiebehörde geleitet, die sich für die friedliche Kernenergie-Nutzung einsetzt. Nun ist IAEA-Chef Yukiya Amano mit 72 Jahren gestorben.

Yukiya Amano, Chef der Internationalen Atomenergiebehörde. Archiv
Yukiya Amano, Chef der Internationalen Atomenergiebehörde. Archiv
Quelle: Ronald Zak/AP/dpa

Der Chef der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA), Yukiya Amano, ist gestorben, wie die UN-Behörde in Wien mitteilte. Der Japaner wurde 72 Jahre alt. Er hatte in letzter Zeit mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Amano leitete die IAEA seit knapp zehn Jahren. Jüngst hatte er sehr konkret an Rücktritt gedacht. Die IAEA spielt weltweit eine entscheidende Rolle bei der Überwachung der friedlichen Nutzung der Kernenergie. Sie überprüft auch die Einhaltung des Atomabkommens mit dem Iran.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.