Sie sind hier:

Im dritten Quartal - Deutsche Wirtschaft leicht gewachsen

Datum:

Handelskonflikte, Brexit, schwächelnde Weltkonjunktur - Deutschland bekommt in der Wirtschaft das schwierige Umfeld zu spüren. Die positive Bilanz ist demnach überraschend.

In einer Werkhalle einer Eisengießerei. Symbolbild
In einer Werkhalle einer Eisengießerei. Symbolbild
Quelle: Martin Schutt/zb/dpa

Die deutsche Wirtschaft ist entgegen fast aller Erwartungen im Sommer leicht gewachsen. Im dritten Quartal 2019 erhöhte sich das Bruttoinlandsprodukt (BIP) zum Vorquartal um 0,1 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt mit.

Im zweiten Vierteljahr hatte es nach revidierten Zahlen einen Rückgang um 0,2 Prozent gegeben, nachdem zu Jahresbeginn nach neuer Berechnung ein Wachstum von 0,5 Prozent erfolgt war. Für das Gesamtjahr 2019 wird deutlich weniger Wirtschaftswachstum als 2018 erwartet.

"Technische Rezession" vermieden

Der Aufschwung ist beendet, bislang ist jedoch nicht von einer breiten und tiefgehenden Rezession auszugehen.
"Wirtschaftsweise"

Mit der überraschenden Rückkehr zu Wachstum wurde eine "technische Rezession" vermieden. Volkwirte sprechen von einer solchen Entwicklung, wenn die Wirtschaftsleistung zwei Quartale in Folge schrumpft. Einen Absturz der deutschen Wirtschaft nach Jahren des Aufschwungs erwarten die meisten Volkswirte ohnehin nicht. "Der Aufschwung ist beendet, bislang ist jedoch nicht von einer breiten und tiefgehenden Rezession auszugehen", schreiben die fünf "Wirtschaftsweisen" als Top-Berater der Bundesregierung in ihrem jüngst veröffentlichten Herbstgutachten.

Exporte überraschen im September

Internationale Handelskonflikte und das Drama um den Brexit belasten die exportorientierte deutsche Industrie. Die Verunsicherung bremst Investitionen. Schlüsselbranchen wie der Auto- und Maschinenbau sowie die Elektro- und Chemieindustrie bekommen das längst zu spüren.

Die Exporte überraschten jedoch im September: In dem Monat wurden 4,6 Prozent mehr Waren "Made in Germany" ins Ausland verkauft als ein Jahr zuvor. Auf Jahressicht liegen die Ausfuhren mit 997,1 Milliarden Euro noch um knapp ein Prozent im Plus.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.