Sie sind hier:

Im Fall Yücel - Türkei weist Foltervorwurf zurück

Datum:

Deniz Yücel hat der Türkei vorgeworfen, während seiner Haft gefoltert worden zu sein. Das weist das türkische Außenministerium zurück.

Deniz Yücel geht zum Amtsgericht Tiergarten. Archivbild
Deniz Yücel geht zum Amtsgericht Tiergarten. Archivbild
Quelle: Michael Kappeler/dpa

Das türkische Außenministerium hat den Vorwurf des Journalisten Deniz Yücel zurückgewiesen, er sei während seiner Haft in der Türkei gefoltert worden. Zugleich wies es eine Mahnung des Auswärtiges Amtes an die Regierung in Ankara zurück, sich an die Anti-Folterkonvention der Vereinten Nationen zu halten.

Die Vorwürfe seien in der Vergangenheit bereits von dem zuständigen Staatsanwaltschaftsbüro untersucht worden, hieß es in einer Stellungnahme des türkischen Ministeriumssprechers Hami Aksoy.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.