ZDFheute

Studie: Ölpest deutlich größer als gedacht

Sie sind hier:

Im Golf von Mexiko - Studie: Ölpest deutlich größer als gedacht

Datum:

Hurrikan Ivan hatte sie 2004 beschädigt. Der Betreiber stopfte daraufhin Löcher in der Ölplattform. Dennoch gelangt täglich Öl ins Wasser - wohl viel mehr als bisher bekannt.

Mit einer Ölschicht bedeckte Wasseroberfläche. Symbolbild
Mit einer Ölschicht bedeckte Wasseroberfläche. Symbolbild
Quelle: Fredrik Von Erichsen/dpa

Aus einem 15 Jahre alten Leck an einer Ölplattform vor der Küste des US-Bundesstaats Louisiana könnte bis zu 1.500 Mal mehr Öl austreten als bisher bekannt. Die US-Ozean- und Klimabehörde NOAA schreibt in einem neuen Bericht, dass täglich mehr als 380 bis 4500 Gallonen (1.440 bis rund 17.000 Liter) ins Wasser gelangen.

Der Plattform-Betreiber Taylor Energy ging seither von rund drei Gallonen (11,4 Liter) täglich aus. Insgesamt könnten laut NOAA bis zu 95 Millionen Liter Öl ausgetreten sein.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.