Sie sind hier:

Im Schnitt 6,1 Monate - Asylverfahren werden kürzer

Datum:

Die Dauer der Asylverfahren geht immer weiter runter. Laut Innenministerium liegt die Zeitspanne derzeit bei knapp einem halben Jahr.

2017 dauerten Asylverfahren im Schnitt noch 10,7 Monate.
2017 dauerten Asylverfahren im Schnitt noch 10,7 Monate.
Quelle: Uli Deck/dpa

Asylbewerber müssen in Deutschland aktuell im Schnitt nur noch ein halbes Jahr auf die Bearbeitung ihrer Anträge warten. Das geht aus der Antwort des Innenministeriums auf eine Linken-Anfrage hervor, über die Zeitungen der Funke-Gruppe berichteten.

Danach vergingen im dritten Quartal 2018 im Schnitt 6,1 Monate zwischen Antragstellung und Entscheidung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge. Im ersten Quartal waren es 9,2 Monate. Ein Grund sei die gesunkene Zahl von Neuankömmlingen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.