Sie sind hier:

Im September bei 24,5 Prozent - Türkische Inflation steigt weiter

Datum:

Die Wirtschafts- und Währungskrise in der Türkei führt dazu, dass die Preise im Land weiterhin sehr stark ansteigen.

Türkische Lira-Banknoten in einer Wechselstube in Istanbul.
Türkische Lira-Banknoten in einer Wechselstube in Istanbul.
Quelle: Lefteris Pitarakis/AP/dpa

Die Lira-Krise treibt die Inflation in der Türkei weiter in die Höhe. Im September stiegen die Verbraucherpreise im Jahresvergleich um 24,5 Prozent, wie das staatliche Statistikamt mitteilte.

Dies ist die höchste Teuerungsrate seit Juni 2003 und übertrifft die Befürchtungen von Analysten. Im August hatte die Rate noch bei 17,9 Prozent gelegen. Seit Monaten ist die türkische Lira stark unter Druck. Dies treibt die Inflation nach oben, weil importierte Waren teurer werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.