ZDFheute

Tusk greift Johnson scharf an

Sie sind hier:

Im Streit um Brexit - Tusk greift Johnson scharf an

Datum:

Der Ton im Streit um den EU-Austritt Großbritanniens wird rauer. EU-Ratspräsident Tusk sendet nun scharfe Worte an den britischen Premier Johnson.

Donald Tusk und Boris Johnson. Archivbild
Donald Tusk und Boris Johnson. Archivbild
Quelle: Stefan Rousseau/PA Wire/dpa

Im Brexit-Streit ist EU-Ratspräsident Donald Tusk den britischen Premierminister Boris Johnson scharf angegangen. Es gehe nicht um das Gewinnen eines Spiels mit Schuldzuweisungen, twitterte Tusk.

Es gehe um die Zukunft Europas und Großbritanniens, um die Sicherheit und Interessen der Menschen. "Sie wollen keinen Deal, Sie wollen keine Fristverlängerung, Sie wollen den Austritt nicht widerrufen, quo vadis?", fragte Tusk. Kurz zuvor hieß es, dass London nicht mehr an eine Einigung glaube.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.