Sie sind hier:

Immer mehr erneuerbare Energien - Kohle-Anteil beim Strom sinkt

Datum:

Die Energiewende geht vielen Menschen zu langsam. Allerdings gibt es kleine Fortschritte. So steckt in unserem Strom immer mehr Windkraft und Sonnenenergie.

Der Ökostrom-Anteil wird immer größer. Archivbild.
Der Ökostrom-Anteil wird immer größer. Archivbild.
Quelle: Patrick Pleul/ZB/dpa

Der Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung in Deutschland ist weiter gestiegen. Nach einer Prognose des Branchenverbands BDEW legte der Beitrag von Windkraft oder Photovoltaik an der Bruttostromerzeugung 2018 auf 35 Prozent zu. Im Vorjahr waren es 33 Prozent.

Der Anteil des in Stein- und Braunkohlekraftwerken erzeugten Stroms dagegen sank von 37 Prozent auf 35 Prozent. Damit geht der CO2-Ausstoß im Energiesektor weiter zurück, und zwar um rund elf Millionen Tonnen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.