Sie sind hier:

In 15 von 16 Bundesländern - Immer mehr Einser-Abiturienten

Datum:

37,9 Prozent in Thüringen, 34,6 Prozent in Sachsen - es gibt immer mehr Einser-Abiturienten. Doch was für viele Schüler positiv ist, besorgt den Deutschen Hochschulverband.

Abiturzeugnis mit der Durchschnittsnote 1,4. Archivbild
Abiturzeugnis mit der Durchschnittsnote 1,4. Archivbild
Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Immer mehr Schüler in Deutschland schließen ihr Abitur mit einer Eins vor dem Komma ab. Hatte 2008 noch jeder fünfte Absolvent einen Schnitt von mindestens 1,9, war es 2018 bereits mehr als jeder vierte, wie die "Rheinische Post" berichtete.

Der Deutsche Hochschulverband bewertet diese Entwicklung negativ. "Wir sehen es mit Sorge, dass die Abiturnoten besser werden", sagte Sprecher Matthias Jaroch. Der "Noteninflation" müsse Einhalt geboten werden: "Qualität muss Vorrang vor Quantität haben."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.