Sie sind hier:

Prozessauftakt - Türkei: Patrick K. muss in U-Haft bleiben

Datum:

Die Deutschen in türkischen Gefängnissen belasten die Beziehungen zwischen Berlin und Ankara weiter schwer. In einem Fall zeichnet sich noch keine Lösung ab.

Patrick K. drohen bis zu 20 Jahre Haft.
Patrick K. drohen bis zu 20 Jahre Haft.
Quelle: Marijan Murat/dpa

Der in der Türkei seit März inhaftierte Patrick K. (29) aus Gießen muss weiter in U-Haft bleiben. Das haben die Richter beim Prozessauftakt in der südosttürkischen Stadt Sirnak entschieden, sagte sein Anwalt Hüseyin Bilgi.

Der junge Mann war laut der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu im türkisch-syrischen Grenzgebiet festgenommen worden. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm Mitgliedschaft in der in Syrien aktiven Kurdenmiliz YPG vor. Laut seiner Familie war K. zum Wandern in der Türkei.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.