Sie sind hier:

Nach Drohungen aus Ankara - In Libyen festgehaltene Türken wieder frei

Datum:

Es sind nur Stunden, die sechs Türken in Libyen festgehalten werden. Aber ihr Fall zeigt, wie angespannt die Lage zwischen Haftars Truppen und der Regierung in Ankara ist.

Der libysche General Chalifa Haftar. Archivbild
Der libysche General Chalifa Haftar. Archivbild
Quelle: David Enders/Keystone USA/dpa

Sechs in Libyen festgehaltene türkische Staatsbürger sind nach scharfen Drohungen aus Ankara wieder frei. Das meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. Aus Ankara hatte es geheißen, dass die sechs Personen in der Gewalt des libyschen Generals Chalifa Haftar seien.

In dem ölreichen Land in Nordafrika herrscht politisches Chaos. Die Türkei unterstützt die von den UN anerkannte Regierung von Ministerpräsident Fajis al-Sarradsch, die mit Haftars Truppen um die Macht im Land kämpft.

Aus Ankara hatte es am Sonntag geheißen, dass die sechs Personen in der Gewalt der "illegalen Miliz" des libyschen Generals Chalifa Haftar seien. Das sei ein "Akt der Räuberei und der Piraterie". "Wir erwarten, dass unsere Bürger sofort freigelassen werden." Andernfalls würden "Haftars Elemente" zum "legitimen Ziel". Am Montag riet das Außenministerium türkischen Staatsbürgern zudem, sich aus Konfliktgebieten in Libyen fernzuhalten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.