Sie sind hier:

In mehreren Ländern - Warnstreiks im öffentlichen Dienst

Datum:

Die Gewerkschaften fordern für die Tarifbeschäftigten der Länder sechs Prozent mehr Lohn. Erste Warnstreiks in Niedersachsen haben begonnen.

Warnstreiks im öffentlichen Dienst haben begonnen. Archivbild
Warnstreiks im öffentlichen Dienst haben begonnen. Archivbild
Quelle: Gregor Fischer/dpa

Wegen des Tarifkonflikts im öffentlichen Dienst der Länder haben die ersten Warnstreiks der Woche begonnen. Die Gewerkschaften Verdi, Erziehung und Wissenschaft (GEW) und der Beamtenbund dbb haben Beschäftigte bundesweit aufgerufen die Arbeit etwa in Ämtern, Schulen, Unikliniken oder der Polizei niederzulegen.

Den Anfang machten Hunderte Sozialpädagogen und angestellte Lehrer in Niedersachsen. Etwa 30 bis 45 Schulen seien von den Arbeitsniederlegungen betroffen, teilte ein GEW-Sprecher mit.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.