ZDFheute

Könnte Norwegen bald deutsches CO2 entsorgen?

Sie sind hier:

CO2-Lagerung im Meeresboden - Könnte Norwegen bald deutsches CO2 entsorgen?

Datum:

Norwegen hat schon lange eine CO2-Steuer. Daher wird CO2, das bei der Ölförderung anfällt, im Meeresboden gespeichert. Ein Modell auch für Deutschland?

Seit 1996 gibt es eine hohe CO2-Steuer in Norwegen und daher werden seitdem rund um die Nordseebohrinseln über eine Million Tonnen CO2 im Untergrund entsorgt.

Herausforderung ist die Suche nach kostengünstigen Verfahren

In einer Forschungsanlage in Monkstad bei Bergen wird geforscht, wie man auch Industrieabgasen das Kohlendioxid entziehen kann, um es dann sicher zu lagern. Denn ein Viertel der CO2-Emissionen in Norwegen kommt aus Industrieabgasen. Hier ließe sich also ebenfalls eine Menge Steuern sparen. "Die Verfahren sind teuer. Man muss sich das so vorstellen: Wir haben CO2, weil wir Energie erzeugen. Um CO2 loszuwerden, müssen wir Energie erzeugen", sagt Jan Martin Nordbotten, Mathematiker an der Universität Bergen. Daher sei es schwer, das billig hinzubekommen. Ein günstiges Verfahren ist also die große Herausforderung.

Trude Sundset erklärt: "Wir planen ein System in der Nordsee mit Schiffen und Pipelines, das uns in die Lage versetzt auch deutsches Kohlendioxid zu entsorgen." Bedingung sei die Finanzierbarkeit. Doch, wenn die CO2-Steuer in Deutschland angehoben werden sollte, könnte die Entsorgung des Gases eine echte Alternative sein.

Vorbild Norwegen?

Für den Weltklimarat ist das Verfahren eine echte Alternative im Kampf gegen die globale Erwärmung. Das Risiko, selbst bei einem unterirdischen Gasaustritt, hält Klaus Wallmann vom Helmholtz-Institut für vertretbar: "Dann haben wir gesehen, dass das CO2 sich bodennah auflöst, dann lokal die Organismen schädigt, die dort unten leben." Dies beträfe jedoch nur eine kleine Fläche von etwa 50 Quadratmetern.

So könnte bald auch Deutschland Kunde der norwegischen Kohlendioxid-Entsorgung werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.