Sie sind hier:

In Rotterdam und Antwerpen - Große Mengen Kokain sichergestellt

Datum:

Die großen Nordseehäfen gelten als Umschlagplätze für den Schmuggel von Drogen nach Europa. In Rotterdam und Antwerpen wurde eine halbe Tonne Kokain abgefangen.

Containerschiff im Rotterdamer Hafen (Symbolbild).
Containerschiff im Rotterdamer Hafen (Symbolbild). Quelle: Marijan Murat/dpa

Im Kampf gegen den Drogenschmuggel über die großen Nordseehäfen haben die Niederlande und Belgien Erfolge gemeldet: In Rotterdam und Antwerpen wurde insgesamt eine halbe Tonne Kokain sichergestellt, wie die niederländische Nachrichtenagentur ANP berichtete.

In Rotterdam seien 230 Kilogramm in einem Container aus Brasilien versteckt gewesen. Die belgische Polizei meldete die Beschlagnahme von 270 Kilogramm Kokain, die in einem Kühlcontainer aus Surinam zwischen Bananen versteckt waren.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.