Sie sind hier:

In Tunesien festgehalten - UN-Experte darf aus Gefängnis

Datum:

Moncef Kartas soll das Waffenembargo gegen Libyen untersuchen, wird aber in Tunesien festgehalten - wegen Spionageverdachts. Jetzt gibt es Bewegung in dem Fall.

Eine tunesische Flagge vor Sicherheitsbeamten. Symbolbild
Eine tunesische Flagge vor Sicherheitsbeamten. Symbolbild
Quelle: Tim Brakemeier/dpa

Der wegen Spionageverdachts in Tunesien festgenommene UN-Experte Moncef Kartas darf das Gefängnis vorerst verlassen. Ein tunesisches Gericht habe entschieden, den Deutsch-Tunesier vorläufig freizulassen, teilten dessen Anwälte mit. Unklar war zunächst, ob Kartas das Land verlassen darf.

Kartas ist Mitglied des Expertenrates der UN, der das Waffenembargo gegen Libyen untersucht. Er war vor zwei Monaten bei der Einreise nach Tunesien festgenommen worden - trotz seiner diplomatischen Immunität.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.