Sie sind hier:

In Ukraine-Affäre - US-Regierung blockt Zeugen-Aussage

Datum:

Die Ukraine-Affäre könnte die Regierung von US-Präsident Trump schwer belasten. Ein wichtiger Zeuge sollte vor Ausschüssen aussagen. Doch die Regierung verhinderte das.

Gordon Sondland sollte im Kongress aussagen. Archivbild
Gordon Sondland sollte im Kongress aussagen. Archivbild
Quelle: J. Scott Applewhite/AP/dpa

Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat die Aussage eines Top-Diplomaten in der Ukraine-Affäre blockiert. Der US-Botschafter bei der EU, Gordon Sondland, war unter anderem von dem Vorsitzenden des Geheimdienstausschusses im Repräsentantenhaus für eine Anhörung vorgeladen worden.

Sondland würde leider vor einem "komplett korrupten Gericht" aussagen, das den Republikanern ihre Rechte genommen habe und wo wahre Tatsachen für die Öffentlichkeit nicht zugänglich seien, erklärte Trump auf Twitter.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.