Sie sind hier:

Indische Großbank betrogen - PNB vermisst 1,43 Milliarden Euro

Datum:

Indiens zweitgrößte staatliche Bank vermisst viel Geld: 1,43 Milliarden Euro sind unbemerkt ins Ausland geflossen - das Achtfache des letzten Jahresgewinns.

Indiens zweitgrößte staatliche Bank vermisst sehr viel Geld.
Indiens zweitgrößte staatliche Bank vermisst sehr viel Geld. Quelle: Deutsche Bundesbank

Indiens zweitgrößte staatliche Bank, die Punjab National Bank (PNB), hat betrügerische Transaktionen im Wert von umgerechnet 1,43 Milliarden Euro bei sich entdeckt. Das Geld sei über andere Banken ins Ausland geflossen, offenbar mit stillschweigendem Einverständnis der dortigen Kontoinhaber, erklärte das Finanzinstitut.

Die Höhe der betrügerischen Transaktionen beträgt mehr als das Achtfache des Gewinns der Bank im vergangenen Geschäftsjahr 2016/17, der umgerechnet 167 Millionen Euro betrug.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.