Sie sind hier:

Indonesische Provinz - Papua von Erdbeben erschüttert

Datum:

In Indonesien sind Erdbeben keine Seltenheit. Der Staat mit den Tausenden Inseln liegt in der geologisch aktivsten Zone der Welt. Jetzt hat es wieder gebebt.

Ein Monitorschreiber zeichnet ein Erdbeben auf. Symbolbild
Ein Monitorschreiber zeichnet ein Erdbeben auf. Symbolbild
Quelle: Bernd Thissen/dpa

In Indonesien ist die Provinz Papua von einer Erdbeben-Serie erschüttert worden. Das stärkste Beben hatte eine Stärke von 6,1, wie die nationale Behörde für Wetter und Geophysik mitteilte. Das Zentrum des Bebens lag etwa 200 Kilometer von der Provinzhauptstadt Jayapura entfernt.

Über Opfer oder Schäden wurde zunächst nichts bekannt. Viele Regionen sind dort nur schwach besiedelt. Indonesien liegt auf dem sogenannten Pazifischen Feuerring, der geologisch aktivsten Zone der Erde.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.